Die PIRA Öfen haben eine große Produktionskapazität. Die Öfen lassen sich perfekt mit zwei Grills auf einmal oder mehr zu arbeiten und erwirtschaften mindestens das Doppelte der Kochfläche. Bei den Modellen mit Höhenverstellung des Kohletrichters, empfehlen wir, diesen auf seine niedrigste Position zu stellen. Hierbei können Sie die Höheneinstellung des Trichters für ein schnelleres oder auch langsameres Kochen verwenden, ohne Luftregulation oder Änderung des Kochstils.

Am Ende der Anwendung, werden die oberen und unteren Luftregler vollständig geschlossen (wie auch während des Betriebes). Zu diesem Zeitpunkt gibt es keine Luftzirkulation im Garraum, der Sauerstoff verschwindet langsam und die Glut erlischt. Beim nächsten Service, öffnen wir den oberen und unteren Luftstromregler und wenn hier eine übrig gebliebene Asche vorliegt, lässt sich diese wieder leicht anfachen. Je nach Menge der übriggebliebenen Asche, einfach Kohle ergänzen oder nicht.

Wenn es hierbei zu Problemen kommt und die Glut sich nicht wieder entfachen lässt, muss der Vorgang von vorne wiederholt werden – wie wir es im Kapitel Inbetriebnahme der Öfen“ erläutert haben.

Reinigen Sie den Ofen immer vor dem ersten Dienst, und wenn er kalt ist. Stapeln Sie nicht zu viel Asche in der Schublade. Wir empfehlen Ihnen, die Lade jeden Tag zu leeren. Reinigen und leeren Sie den Ölsammler und das Abflussloch regelmäßig, damit diese nicht verstopfen. Des Weiteren raten wir zu einer regelmäßigen Reinigung des Fett-Sammlers (welcher sich unter einer Zierabdeckung unter der Tür befindet). Wenn der Ofen abgekühlt ist, wischen Sie die Glastür ab , damit das Produkt acc-5Ihnen lange im perfekten Zustand erhalten bleibt und Sie weiterhin eine gute Sicht auf das Innere des Ofens haben! Das Innere der Kochkammer kann mit einem beliebigen Fettlösemittel (niemals mit Wasser) gereinigt werden.

Die Außenseite der Öfen (Schwarz) müssen mit einem feuchten Tuch mit Wasser oder “neutraler” Seifen gereinigt werden. Entfernen sie die Feuerschneiseplatte (Firewall-Platte) mindestens einmal im Monat und befreien Sie diese von abgelagertem Ruß. Dies dauert nur wenige Sekunden und Sie benötigen dazu kein zusätzliches Putzmaterial. Die externe Brandschneise bitte nie mit Wasser reinigen.

Um Störungen zu vermeiden, ist es wichtig das Trichter-System einzuölen – Vor allem an den im Inneren der Kochkammer angegebenen Stellen.

Holzkohleöfen, Blindkohleofen:

Holzkohleöfen mit aufschwenkbarer Tür:

Wiederholen Sie diesen Vorgang regelmäßig für den ordnungsgemäßen Betrieb.

Verwenden Sie geeignete Öle, wie beispielsweise Graphit-Öl.

Benötigen Sie mehr Informationen über unsere Produkte?

Dann senden Sie uns bitte eine Nachricht!